"There is a terrible emptiness in me, an indifference that hurts."

Albert Camus (via kushandwizdom)

Entzweit

jonny-frost:

Äonen sind vergangen
seitdem ich dich das letzte mal sah.
Ich erinnere mich
an den Duft der Sonne und
an dein rostbraunes Haar.
Du hast gelächelt
als du mich gesehen hast.
Meine Miene war ausdruckslos,
so gingen wir aneinander vorbei
als hätten wir uns verpasst.
Ich drehe mich um,
lächle dich an.
Du schaust zurück
und
gehst weg.

Schnecken und Schneckerichs,
von Mittwoch (also morgen) bis Sonntag bin ich in Tschechien auf dem Hip Hop Kemp, daher werde ich in dieser Zeit nichts posten können (glücklicherweise tbh :D) und auch nichts in die Warteschleife stellen (wobei vielleicht).
Vielleicht ist ja der/die ein oder andere auch dort und man sieht sich dann. Wir sind die Dauertrunkenen (miese Personenbeschreibung auf nem Festival, was?).

Jedenfalls wünsche ich euch eine schöne Restwoche, ohne mich (kann die überhaupt schön sein, wenn ich nicht da bin? *das war euer Stichwort!*).

Peace & Love :)
Jonas

P.S.: Notiz an mich selbst: Ich sollte weniger in Klammern setzen!
P.P.S.: Shelly meine Teure, wir gehen nächstes Jahr zusammen auf ein Festival, wie versprochen!

Anonymous asked:
Darf ich mich mal bei dir ausheulen? Da du ein Mann bist kannst du mir vielleicht weiterhelfen.. Hab mich da in einen Arbeitskollegen verguckt. Er arbeitet in einer anderen Abteilung und ich bin ein Mädchen, welches ziemlich schüchtern ist. Ich spreche ungern Menschen von allein an. Demnächst steht ein Kennenlernen grillen aller Kollegen an und ich will versuchen mit ihm in Kontakt zu kommen (vielleicht über gemeinsame Interessen) Hast du ein paar tipps? Bzw. was ist ausschlaggebend bei Männern?

Kein Mensch ist gleich. Nicht alle Frauen, nicht alle Männer sind gleich, deswegen kann ich dir nicht sagen, was ausschlaggebend für ihn sein könnte und was für mich ausschlaggebend ist, behalte ich lieber für mich :P
Aber ich will mal versuchen dir weiterzuhelfen.
Das Kennenlern-Treffen ist doch schon mal wunderbar, da kann man entspannter auf jemanden zugehen, weil sich alle noch nicht so gut kennen und sich ausfragen werden (wenn die erste Schüchternheit erstmal abgelegt ist…Bier usw. :D).
Du bist schüchtern, sprichst nicht gerne Menschen von dir aus an. Hm. Am einfachsten wäre es, all deinen Mut zusammenzunehmen und ihn anzuquatschen. “Über was soll ich mit ihm reden?” wirst du dich jetzt fragen. Tja, da es ein Kennenlernen ist, kannst du ja mit dem üblichen Kram anfangen (Name, wo er herkommt usw und so fort). Das ist vielleicht nicht kreativ, aber ein Einstieg und darauf kann man aufbauen. Hauptsache ansprechen! Der Rest kommt von allein.
Ich bin auch furchtbar schüchtern bei sowas (der erste Schritt ist eben der schwerste) und wenn ich dann mal meinen Mut zusammengenommen habe, rede ich einfach drauf los, ganz spontan. Es bringt nichts sich irgendwas zurechtzulegen.
Und wenn das mit dem Ansprechen nicht klappen will, versuch Blickkontakt aufzubauen (nicht wegschauen, wenn er zu dir schaut!), schenk ihm ein Lächeln. Augen sind mächtige Flirtinstrumente! Er wird sich dann fragen: “Mag sie mich? Will sie, dass ich rüberkomme? Seh ich komisch aus oder warum schaut sie mich so an?” sowas in die Richtung.
Und wenn er clever ist, geht er dann auf dich zu (Tipp an alle Männer: einfach immer auf das Mädchen zugehen, wenn sie dich offensichtlich anschaut, egal wie komisch oder skeptisch, und nicht wegblickt, wenn du sie anschaust. Meistens wollen sie das. Keine Garantie. Einfach riskieren, gibt nichts zu verlieren).

Also, ich hoffe, das hilft dir ein bisschen. Bin selbst kein Flirtwunder oder Experte in sowas :D

Wenn noch jemand Tipps hat, immer her damit!

"If you love me so much then why’d you let me go?"

Kid cudi (via babyleeyo)

"Whoever fights monsters should see to it that in the process he does not become a monster. And if you gaze long enough into an abyss, the abyss will gaze back into you."

Friedrich Nietzsche. (via dichotomized)